Individuelles und artgerechtes Training
Individuelles und artgerechtes Training

Resozialisation

Es gibt viele Menschen, die ihrem Hund aus unterschiedlichen Gründen keine Sozialkontakte mehr zu Artgenossen bieten können. Häufig liegt dies an der Aggressivität eines Hundes gegenüber Artgenossen.

 

Wir arbeiten uns mit Ihrem Hund in verschiedenen Stufen wieder an die Begegnung mit Artgenossen heran und zeigen ihm einen Weg zurück in ein Miteinander mit anderen Hunden. Der Maulkorb kann hierbei ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit sein.

 

Abhängig vom Alter des Hundes und der Problematik können wir die Resozialisation in einen unserer Kurse, wie den Jundhundekurs, den Erziehungskurs für "verhaltensauffällige" Hunde oder das Offene Spiel integrieren. Seien Sie sich sicher, dass Sie bei uns nicht "schief angeguckt" oder verurteilt werden!

 

Generell gilt: Resozialisation - Ja, wenn Sie sinnvoll ist!

Sollte die Problematik so gefestigt sein, dass eine Resozialisation (auch mit Maulkorb) nicht möglich und/oder sinnvoll ist, arbeiten wir mit Ihnen Möglichkeiten aus Ihren Hund z.B. bei Begegnungen mit anderen Hunden kontrolliert führen zu können. (Lesen Sie auch hier weiter.)

 

Uns liegt die Arbeit mit verhaltensauffälligen Hunden besonders am Herzen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne!

Trainingszentrum Mensch-Hund

Gelände des Schäferhundevereins Delhoven

Walter-Reuber-Weg 7

41540 Dormagen Delhoven

info@tramehu.de

Hier kommt ihr direkt zu unserem Fotoalbum

Wir freuen uns immer, wenn ihr in den Gruppenstunden Fotos macht und uns diese für unser Fotoalbum zur Verfügung stellt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Trainingszentrum Mensch-Hund